VELOBerlin Week Infos

Abonniere unsere VELO-Kanäle!

VELOBerlin Week 2020

Dein Fahrradfestival@home! 15.-21. Juni 2020

Wenn Großveranstaltungen verboten sind, gehen wir eben andere Wege, um für euch die Fahrradtrends erlebbar zu machen. Die VELOBerlin Week vom 15.-21. Juni 2020 wird eine vielseitige, virtuelle und crossmediale Informations- und Dialogplattform rund um unser aller Lieblingsthema Fahrrad.

Vielen Dank für eure tollen Ideen & Vorschläge, die wir gerne aufgenommen haben! Alle Angebote sind kostenlos für Besucher. Ergänzt wird das virtuelle Programm durch redaktionelle Berichte in der Berliner Zeitung.

Euch erwarten spannende Formate:

  • ZU GAST BEI: virtuelle "Messerundgänge" und Live Talks mit Herstellern und Händlern
  • Online-Vorträge, Workshops & Diskussionsrunden, z.B. Radrouten-Tipps, Reisevorträge, Bikebacking uvm.
  • Experteninterviews zu aktuellen Fahrradtrends, Produktvorstellungen und Startups, z.B. Tipps zum E-Bike-Kauf in Zeiten von Corona, Gravelbike uvm.
  • Redaktionelle Berichte in der Berliner Zeitung
  • VELOBerlin Fan Browser
  • VELOWeek Podcast
  • VELOWeek Testmap: Karte teilnehmender lokaler Einzelhändler und Marken, die man vor Ort testen kann
  • More Cargobike: Konferenz über Gewerbliche Fahrradnutzung
  • virtuelle Rennen & Alleycat

Wir veröffentlichen über:

Euer VELOBerlin Team

#veloberlin #veloberlinweek #fahrradfestival

FAQ

In welchen Formaten bietet ihr die Events an?

  1. Live Events (ZOOM)

Viele VELOWeek Events finden live über Zoom statt. Dazu gehören spannende Diskussionen, Reparaturworkshops, Markenvorstellungen, Q&A Runden und vieles mehr. Grundsätzlich besteht hier immer die Möglichkeit der Interaktion mit den Vortragenden, das heißt Du kannst Nachfragen im Chat stellen und Deine Meinung in Diskussionen einbringen.

Unsere Live-Events finden über ZOOM statt und werden parallel über YouTube und Facebook ausgestrahlt.

Du erkennst unsere Live-Events an der Ortsangabe „VELOWeek Live @ Zoom “.

Weiter geht es unter „Wie funktionieren die Live-Events über ZOOM?“

  1. Vorproduzierte Inhalte

Neben zahlreichen Live-Events hinaus, haben wir fleißig Podcast, Videos, ZOOM-Interviews, Workshops, Techniktrainings usw. für euch aufgenommen.

Unsere vorproduzierten Themen werden zu bestimmten Zeiten als Premiere über YouTube ausgestrahlt. Du findest alles Infos dazu in unserem Programm. Abonniere also unbedingt unser YouTube Channel, damit du keine Premiere verpasst.

Du erkennst unsere vorproduzierten Events an der Ortsangabe „YouTube“.

Hast du etwas verpasst? Keine Sorge, du kannst alle bereits gelaufenen Events in unserem YouTube Channel wiederfinden und dann anschauen, wenn es dir am besten passt.

  1. Offline Events

Da die Regeln, das Corona Virus einzudämmen, gelockert wurden, finden in unserer VELOWeek einige Events offline, also im „real life“ statt.

Du erkennst unsere Offline-Events an der Ortsangabe.

Welche Technik brauche ich für die Teilnahme an den Events?

Du brauchst hierfür lediglich einen Computer, einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone. Für die Live-Events brauchst du zusätzlich eine Kamera, ein Mikrofon und Lautsprecher.

Wir empfehlen, an Live-Events mit Kopfhörern oder gar einem Headset teilzunehmen, da hier die Soundqualität für dich, aber auch für andere Teilnehmer*innen am besten ist.

Wo finde ich Infos über die VELOWeek?

Wie funktionieren die Live-Events über ZOOM?

Unsere Live-Events finden über ZOOM statt. Die Anmeldung zu allen ZOOM-Live-Event erfolgt über diesen Link: https://zoom.us/webinar/register/WN_qUOiWabLRferZOj5HskUOg

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Computer, Tablet oder Handy mit Internetanschluss und Lautsprecher, und je nachdem, ob Du auch gesehen werden möchtest, optional eine Kamera oder Headset notwendig.

Teilnahme an den ZOOM-Events mit Client-Programm, App oder ohne Anmeldung über den Browser:

Der ZOOM-Link führt bei erstmaliger Zoom-Nutzung zum Download eines Client-Programms, welches heruntergeladen und ausgeführt bzw. auf deinem Computer installiert werden muss (empfohlen). Alternativ nutzen die entsprechende App "ZOOM Cloud Meetings" auf deinem Mobiltelefon oder Tablet. Möchtest Du einen Download umgehen, klicke auf den Link "Treten Sie mit Ihrem Browser bei" (diese Option funktioniert nur bei den Browsern Google Chrome oder Microsoft Edge).

Anonyme/r Zuschauer*in, Chatter*in, Mitdiskutant*in – du bestimmst, wie du an einem Live-Event teilnimmst:

Grundsätzlich trittst Du den Live-Events ohne Kamerabild von dir bei. Über den Chat kannst du dich mit anderen Zuschauer*innen austauschen und der/dem Moderator*in Fragen stellen. Wenn du direkt eine Frage an die Vortragenden richten willst, kannst du dies im Chat anmelden. Die/der Moderat*in schaltet dir dann Mikrophon und optional die Kamera frei.

Für die Verwendung der Software ZOOM übernimmt die Velokonzept GmbH keine Haftung. Unsere Datenschutzrichtlinien findet Du hier. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom findest Du hier.

VELOBerlin Week Sonderseiten

Zum Download

Berliner Zeitung 15. Juni: Systemrelevant in die Pedalen treten
Berliner Zeitung 17. Juni: Von hier nach Kirgistan auf zwei Rädern
Berliner Zeitung 19. Juni: Für Groß und Klein, für Schwer und Leicht
Berliner Zeitung 20. Juni: Von der Fahrradkunjunktur zur Verkehrswende

VELOBerlin Week Buchhandlung

Alles ist zur Zeit digital, aber etwas Gedrucktes in der Hand zu spüren ist immer ein besonderes Erlebnis. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir dir eine feine Auswahl an Radliteratur zusammengestellt. Du hast Interesse an einem Buch? Folge dem Link und bestelle es bei den lokalen Buchhändlern!

SCHROPP Buchhandlung

SCHROPP – für den Anfang aller Reisen…!

Die Buchhandlung SCHROPP Land & Karte, Berlins älteste und führende Landkarten-Fachbuchhandlung hat ihren Sitz im Zentrum West-Berlins, in der Hardenbergstraße 9a.

In drei großen Schau- und Geschäftsräumen präsentiert Schropp mehr als 100.000 Landkarten, Stadtkarten, Radkarten, Wanderkarten, Globen, Kompasse, Reiseführer und wissenschaftlich-kartographisches Material für den Reiselustigen und den Wissensdurstigen gleichermaßen.

Radtouren entlang des grünen Bandes

In diesem Jahr feiert Deutschland 30 Jahre Wiedervereinigung. Anlässlich dieses Jubiläums hat der ADAC die kostenlose Rad-und Wanderbroschüre „Grenztouren“ veröffentlicht. Auf 100 Seiten locken neun kombinierte (E-)Fahrrad- und Wanderausflüge zu Entdeckungstouren entlang des Grünen Bandes – dem über 1.400 Kilometer langen, heutigen Naturschutzgebiet, das aus der einstigen Grenze zwischen DDR und BRD hervorging. Die Radstrecken sind zwischen 50 bis 110 Kilometern lang und eignen sich für jedes Fitnesslevel. Anfang und Ende der Touren sind bequem mit der Bahn zu erreichen.  

Die Broschüre gibt es in allen teilnehmenden ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros oder zum Download: Link zur Buchhandlung

ADFC Radtourenkarten + Regionalkarten

https://www.fahrrad-buecher-karten.de/

Die ADFC-Radtourenkarte ist mit über zwei Millionen Exemplaren die meistverkaufte Fahrradkarte der Welt. Von den insgesamt 27 Kartenblättern im Maßstab 1:150.000 gibt es nun nach und nach eine überarbeitete Neuauflage.

Die ADFC-Radtourenkarten erscheinen im Bielefelder Verlag (BVA) in Zusammenarbeit mit dem ADFC. ADFC-Scouts haben die Strecken geprüft und wissen, was Radfahrer unterwegs brauchen. Die 27 einzelnen Kartenblätter decken das gesamte Bundesgebiet ab. Jedes Kartenblatt umfasst ein Gebiet von gut 130 mal 160 Kilometern. Die gesamte Kartenfläche ist auf einer Seite abgebildet und für die Nutzung von GPS aufbereitet.

Societäts-Verlag

https://societaets-verlag.de/

Der Societäts-Verlag ist eine feste Größe im kulturellen und literarischen Leben der Region und weit darüber hinaus. Von Krimi, Kultur & Sport, Ausflugs- und Wanderführern bis hin zu gesellschaftspolitischen Themen bietet der Verlag ein vielseitiges und spannendes Buchprogramm.

Berliner Zeitung Themenwoche

Vom Montag, den 15.6. bis einschließlich Samstag, den 20.6. berichtet die Berliner Zeitung täglich auf einer Sonderseite über Fahrradthemen analog und anlässlich zur VELOBerlin Week. Die Berliner Zeitung erhältst du im ABO oder bei Spätis, an Kiosken und im Bahnhofsbuchhandel.